#bildungsmacher

quo vadis?

Wohin gehst du? Wofür willst du dorthin?

QUO VADIS: Nina K.

Die Zukunft ist ungewiss. Vom Kollaps mit begrenzten Freiheiten und niederem Wohlstand bis zum vollautomatisierten KI-Luxus mit uneingeschränkten Freiheiten und Überfluss sind viele Szenarien möglich. Wenn Kinder und Jugendliche nach wie vor «fit für die (unbekannte) Zukunft» gemacht werden sollen, braucht das neue Denkansätze.

 

Die Welt ist komplex geworden! Wer nicht bereit ist, hat verloren.

Also lasst uns handeln. Welche Voraussetzungen sind zu leisten, dass Zukunft gelingt und gestaltet werden kann:

digital, analog, solo oder im Schwarm.

carpe diem!

Nutze und geniesse den Tag!

CARPE DIEM: Nina K.

Das Langzeitprojekt «Lebenslanges Lernen» ist wichtiger denn je. Bildung heisst die Zukunft ermöglichen und mitgestalten. Bereiten wir uns mit Wissen, Können und Wirken auf jedes Szenario vor.

  • Denken wir gemeinsam die Bildung neu

  • Gestalten wir ein Optimal-Szenario

be active!

Hilfe zur aktiven Selbsthilfe.

CHAOS: Nina K.

In Zeiten rasanten Wandels ist Innovation die Grundlage für den Erfolg der Bildung von morgen. Umgekehrt gilt: Wer stillsteht, geht rückwärts.

 

Doch wie erreicht man die Gipfel, von denen aus der Weg in die Zukunft erst sichtbar wird? Bilden wir neue Wege durch... 

  • Zukunftsfokus kreieren

  • Berufshorizont entwickeln

  • Methodenkompetenz erweitern

  • Road Map und Hotspots gestalten

  • Digitale Transformation erfolgreich einrichten

  • Handlungsorientierte Entwicklungsfelder arrangieren

  • Erkenntnisse der Wissenschaft mit Leidenschaft umsetzen

change!

Lass Wollen Wirklichkeit werden!

The Guard: Hp. Beerli

Digitale und kulturelle Transformation? Eine Frage der Menschlichkeit! Wir fördern alle Menschen und alle Begabungen. Das Zukunfts-Projekt Schulbildung entwickelt neue, innovative und kompetenzfördernde Lernszenarien für das projektorientierte, nachhaltige und aktivierende Lernen. Kreativität, Kommunikation, Mut für Fehler, Selbstwirksamkeit, Kooperation, Selbsttätigkeit und Optimismus sind zentral. 

Der physische Lernraum wird neu gedacht.


PädagogInnen repräsentieren die neue Bildung.

Sie sind Product Owner und Scrum Master, zudem Fascilitator, Trainer, Coach, Mentor, Aufblühhelfer und Unterstützer.